tm3Tee emm drei   p111 - Besuchergruppen   22.07.2008

p111_01.gif

p111a

Dieses Programm löst das seit 22.07.2008 alte p111 ab, das Einzelbesucher und Gruppenmitglieder recht unübersichtlich in einer einzigen Liste darstellte. Während der Übergangszeit hat das neue Programm die Bezeichnung p111a.


Definition: Besuchergruppe

Zwei oder mehr Besucher können eine Gruppe bilden. Dann werden übereinstimmende Kontakt- und Eventwünsche zu je einem gemeinsamen Termin.

Jeder Besucher kann keiner oder einer Gruppe angehören, aber nicht mehreren.


Aufgaben des Programms:

  1. Getrennte Anzeige: Einzelbesucher und Mitglieder bestehender Besuchergruppen.
  2. Gruppen automatisch bilden / ergänzen  neu .
  3. Neue Gruppe manuell bilden.
  4. Vorhandene Gruppe manuell erweitern.
  5. Vorhandene Gruppe verkleinern, ggf. auflösen.

Eine Kurzbeschreibung steht im Kopf der Anzeige und wird hier nicht wiederholt.

 


Aufrufen des Programms:

  1. aus p000 - Menü

Neue Funktion: Gruppen automatisch bilden / ergänzen.

Mehrere Kollegen einer Firma (Kurzname = Matchcode) bilden im Normalfall eine Besuchergruppe. Bisher mussten diese Routinegruppen manuell gebildet werden.

Einzelbesucher mit Kollegen werden farbig hervorgehoben (rot). Die Kollegen können selbst (noch) Einzelbesucher oder bereits Gruppenmitglieder sein. Die Automatik versucht, diese Einzelbesucher (Nachzügler) zur Gruppe ihrer Kollegen hinzuzufügen. Falls noch keine Gruppe besteht, wird eine neue gebildet.

Wenn es keine Einzelbesucher mit Kollegen gibt, wird die Automatik nicht angeboten.

ACHTUNG: Durch Datenimport von Besuchern gelangten 2008 verschiedene Firmenbezeichnungen zu mehreren Firmen in die Datenbank (z.B. mit und ohne Zusatz „AG”). Die Erkennung basiert aber auf Kurzname (Matchcode). Kurzname wird angezeigt, wenn man mit der Maus über die Bezeichnung fährt.


Gruppe verkleinern / auflösen.

Wenn so viele Mitglieder entfernt werden, dass nur eine Person übrig bleibt, wird die Gruppe gelöscht. Auch die letzte Person wird wieder Einzelbesucher.


Behandlung von Kontakt- und Eventwünschen (-buchungen).

Regel: Besucher erst gruppieren, dann Events und Kontakte buchen.

Bei Eingliederung eines Besuchers in eine bestehende oder neue Gruppe werden seine Kontakt- und Eventsätze mit der neuen gruppen_id versehen. Bereits gebuchte Termine ändern sich aber nicht. Die Mitglieder einer Besuchergruppe könnten nun mehrere Termine bei demselben Aussteller oder demselben Event haben.

Bei Ausgliederung eines Besuchers aus einer Gruppe wird seine gruppen_id auf Null (Zahl 0) gesetzt. Auch hier bleiben gebuchte Termine erhalten.

Bereits gebuchte Termine werden also mit der alten Gruppe wahrgenommen, neue Termine könnten in einer neuen Gruppe geplant werden.



Logo_tm3 Idee: Sabine Janssen, Hubert Laininger.   Software: Karl-Heinz Osmer www.osmer.de