Karl-Heinz Osmer


Berkacher Kamingespräche

Die männliche Bezeichnung von Personen dient der verständlichen Sprache. Personen beliebigen Geschlechts sind gemeint.

Berkach (ca. 1200 Einwohner) ist ein Stadtteil der Kreisstadt Groß-Gerau, etwa 15 km Luftlinie südwestlich vom internationalen Flughafen Frankfurt/Main.

K.H. Osmer
Karl-Heinz Osmer

Gerne bin ich Gastgeber für privat organisierte und hoffentlich lehrreiche Talk-Runden am Kaminofen. Pro Abend lade ich einen Referenten zum Thema ein. Früher waren Unwissende am Stammtisch unter sich. Jetzt holen wir uns einen Wissenden dazu.

Der Referent führt 10 min in das Thema ein, dann hat jeder die Möglichkeit, seine Fragen und Meinungen zur Diskussion zu stellen. Die Gedanken sind frei, die Getränke auch.

Bis zu zehn Gäste melden sich rechtzeitig an wegen der Teilnehmerzahl.

Die ersten Kamingespräche fanden 2017 statt anläßlich der Bürgermeisterwahlen in Groß-Gerau.


Planung: Februar und März 2020: Religionen.

Es sind immer Themen, die mich selbst interessieren. Wenn nicht, möge jemand anders zu sich einladen.

Als evangelisch getauftes Kleinkind musste ich in Bremen am staatlich vorgeschriebenen evangelischen Religionsunterricht teilnehmen, getrennt von meinen katholischen Klassenkameraden. Wir hatten sogar getrennte Freitage: Wir am Reformationstag, die anderen einen Tag später Allerheiligen. Von anderen christlichen Strömungen und anderen Religionen haben wir im „Religionsunterricht“ nichts gehört.

Es ist noch nicht lange her, da hatten wir den Pfarrer Gauck als Bundespräsident und noch immer die Frau Merkel, Bundeskanzlerin einer christlichen Partei. Ein Gottesstaat also, der für ausgesuchte Kirchen Steuern eintreibt und göttliche Feier- und Trauertage mit Geschäftsöffnungszeiten und Art der Musik vorschreibt. Mehr bei Wikipedia: Tanzverbot.

Andere Gottesstaaten wie der Iran zum Beispiel werden herablassend als Ayatollah-Regime bezeichnet, die bürgerliche Freiheiten einschränken.

Ich bin Agnostiker (es mag Götter geben oder auch nicht), kritisch gegenüber wissenschaftlichen Aussagen (Club of Rome 1973: Im Jahr 2000 gibt es kein Erdöl mehr) und ein neutraler Gastgeber, der selbst ganz gespannt ist, wie Religionen die Menschen im Alltag und beim Feiern beeinflussen.

Die größten Religionen:

Zur Zeit (Dezember 2019) bemühe ich mich, Referenten zu bekommen, die die Grundlagen ihrer Religion und eine Übersicht unterschiedlicher Ausprägungen vermitteln können.