Salambo

Klaus Hoffmann 1993   D-Dur

Ich bin Kellner hier in diesem tollen Schuppen – / Wenn das Licht ausgeht, beginnt 'ne heiße Schau! / Aus der ganzen Welt beziehen wir die Nutten / Doch die wenigsten davon sind eine Frau!

Von der Sitte kommen jeden Abend Herren / Falls sich einer von den Gästen mal beschwert / Doch die Prominenz lässt sich davon nicht stören – / Auch Minister haben hier schon mal verkehrt!

Alle sind bei uns zu jeder Zeit willkommen – / Sogar Gruppenreisen werden arrangiert! / Fühlt sich einer von den Herren leicht benommen / Wird er sanft in einen Nebenraum geführt!

Heute Nacht zeigt sich vor all' den feinen Leuten / Die Moral ganz ungeschminkt, doch völlig nackt – / Auf den Brettern die die geile Welt bedeuten / Zieht sie Gesichter, die man nur zu Hause macht!

Die Bühne frei für Sodom und Gomorrha – / Graf Porno ist bereit für jeden Ritt! / Dornmöschen fällt vor Abscheu in's Sexstasia – / Aber alle klatschen wie die Blöden mit!

Und ich kellner hier – sie kennen mich ja schon! / Doch um zwölf bin ich die Spitzenattraktion – / Dann heiß' ich Claudia und tanze die Fandango / Im Salambo!

Zwischenspiel

Wo die Liebe auffällt, hinterlässt sie Spuren / Denn sie musiziert bestimmt keinen Choral – / Unter all' den schönen Strichern und den Huren / Fühlen Spießer und Studenten sich normal!

Hier gibt's Zwerge und dressierte Pekinesen – / Schlanke Tänzer steigen in das Lotterbett! / Ledermänner, Gummidamen, Fabelwesen – / Doch die schlimmsten davon sind aus dem Parkett!

Legionäre kommen von den fernsten Küsten / Um dabei zu sein, bei unserm tollen Fest – / Manche treiben es sogar mit Polizisten / Und bezahlen noch dafür, dass man sie lässt!

Ich steh' meistens hinterm Vorhang an der Rampe / Und pass' auf, dass alle ächzen, knutschen, schrei'n – / Doch benimmt sich einer wie'ne echte Schlampe / Werd' ich auch privat und hau' ihm eine rein!

Die Königin bei uns ist Josefine / Sie ist so etwas wie die Heil'ge Nacht – / Und jeder starrt ergriffen auf die Bühne / Wenn der Engel seine Kerzennummer macht!

Und ich kellner hier – sie kennen mich ja schon! / Doch um zwölf bin ich die Spitzenattraktion – / Dann heiß' ich Claudia und tanze die Fandango / Im Salambo – Im Salambo!